ACHTUNG: Dieses Buch deckt die bislang verborgenen Geheimnisse Deutschlands erfolgreichster Ex-Rheumatiker auf!
„Wie Du Dein Rheuma für den Rest Deines Lebens besiegen kannst,

…ohne ewig auf Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel angewiesen zu sein“
Das Gesundheits-Grundlagenwerk „Dekonstruktion im Menschen“

„Das Verständnis der aufbauenden und zerstörenden Prozesse im Körper als Schlüssel zur wahren Gesundheit“
  • Zuverlässige Methode: Die KSG H+ Methode ist von unzähligen Rheuma Patienten erprobt und jahrelang verfeinert worden und "kampferprobt" zum Einsatz. Rheuma muss heutzutage nicht mehr sein!
  • Exakte Wissenschaft: Wir verlassen uns nicht auf das "Probieren und Hoffen" -- wir kennen die Ursachen rheumatischer Erkrankungen und wissen wie diese beseitigt werden.
  • ​Nicht nur für Rheuma-Betroffene: Alle Anwender der KSG H+ Methode sind sich einig: Dies ist nicht nur das effektivste Programm gegen Rheuma sondern die beste Gesundheitsvorsorge die man sich selbst antun kann
Wenn Andere es geschafft haben, kannst du es auch!
1. Manche waren bereits Rollstuhlreif
Wenn der destruktive Prozess fortfährt, ist die Bewegung immer weiter eingeschränkt und zwingt manchmal sogar in den Rollstuhl. Stoppe die destruktiven Ursachen!
2. Und können endlich normal laufen
Dafür gibt es nur zwei Voraussetzungen: Die destruktiven Ursachen müssen erkannt und beseitigt werden. Außerdem müssen die konstruktiven Ursachen geschaffen werden, damit der Aufbau und Heilprozess wieder beginnen kann.
3. Glücklich ist der zu schätzen wer seine Gesundheit wiedererlangt hat
Gibt deinem Leben wieder einen höheren Sinn. Beginne mit Hobbies oder deinen Visionen die du vielleicht schon begraben hast. Das Buch "Dekonstruktion im Menschen" wird dir auch dafür ein Wegweiser sein.
Interviews mit Menschen die ihr Rheuma bereits mit Hilfe dieses Buches besiegt haben

Kyung Herrlich, aus München
Ein Interview mit EX-RHEUMATIKERIN Kyung und Ihr Erfolgs-Geheimnis.

Sie war Rollstuhlreif und drauf und dran aus dem Fenster zu springen.

Sie besiegte die Rheumatoide Arthritis und die Fibromyalgie!
Harry, der älteste Ex-Rheumatiker Deutschlands macht es vor:
Wenn er mit 95 Jahren sein Rheuma besiegen konnte…

…dann kannst du es auch schaffen!
Harry Simon, aus Braunschweig
Tim Berg, aus Nordrhein-Westfalen
Tim hat sein Morbus Bechterew schon vor mehr als 10 Jahren geheilt und ist seit dem schmerzfrei.
Dies ist nur möglich weil er die Ursachen dieser rheumatischen Erkrankung mit Hilfe unseres Buches beseitigt hat


Warum gebe ich Dir dieses Buch und das Wissen weiter ?
Ich will ehrlich zu dir sein:  Möglicherweise ist es mein Drang dazu, etwas Gutes zu tun. Ich möchte dadurch mehr Rheuma-Betroffene erreichen. Sie ermutigen, sich von den Fehlschlägen nicht entmutigen zu lassen. Die Betroffenen aufklären. Damit sie wirklich zu verstehen was die tieferen Ursachen sind und wie diese aufzulösen sind.

Ich persönlich weiß mittlerweile, dass es kein unheilbares Rheuma gibt. Sicher: Es ist eine schwere Erkrankung – und ich bin mir zu 100% sicher, dass es NIE eine Pille geben wird, welches Rheuma heilen kann. Aber die Ursachen für rheumatische Erkrankungen sind bekannt. Alle! Und es gibt Möglichkeiten ALLE Ursachen zu beseitigen. Es muss nicht unbedingt gesagt werden, dass wenn die Ursachen beseitigt werden – dann auch die Wirkung aufhört.

Und mit dieser Aufklärung in „Dekonstruktion im Menschen“ möchte ich viele Menschen erreichen. Und nicht nur Rheumatiker. JEDER Mensch wird massiv von diesem Wissen profitieren. Ob Krank oder gesund, ob Laie oder Doktor – ob Lehrer oder Schüler. Ob reich oder arm. Ob jung oder alt. Das ist mein Versprechen. Und derjenige, der den Schlüssel zu höchstem Glück in der Hand halten möchte, dem möchte ich dieses Buch ganz besonders ans Herz legen.

Warum ist dieses Buch aber doch ganz besonders an den Rheuma Betroffenen gerichtet? Weil diese Programm hauptsächlich für Rheuma Betroffenen entwickelt wurde. Warum? Weil ich vor 19 Jahren viele Jahre lang mit ansehen musst, wie eine meiner sehr nahestehenden Personen selbst an dieser schrecklichen Erkrankung litt. Ich litt mit ihr. Ich half dieser Frau zurück zur Gesundheit.

Und dies tue ich heute immer noch und erreiche das Ziel mit unzähligen Ex-Rheumatikern.

Nun, kurz gesagt: Mein Herz schlägt für Rheuma Betroffene. Manche würden sagen es wäre  Schicksal. Andere wiederum Berufung.

Na... du bist ja immer noch hier am lesen. Jetzt aber los – schnapp dir das Buch und beginne schon bald mit Verständnis den Weg zum Ex-Rheumatiker einzuschlagen.

Klicke unten auf den Button, um zum Buch zu gelangen:
Das einzige was Du wirklich vererbt bekommen hast, ist die vollkommene Gesundheit!
Hast Du Dich schon mal bei dem Gedanken erwischt, dass du deine Erkrankung vererbt bekommen hast? Dass es an den „Genen“ liegt?

Dann habe ich eine gute Nachricht für dich:

Dieses Wissen und Denken beruht auf vollkommener Unwissenheit!

Hier einige Gründe dafür:
  • Wieviele deiner Verwandten bzw. Vorfahren haben die gleiche Erkrankung? Und wie viele von deinen Vorfahren haben NICHT diese Erkrankung? Nun, die Antwort kannst du dir selbst geben:
    Warum sich nicht auf diejenigen fokussieren welche die Erkrankung NICHT haben? Das Problem dabei ist einzig und allein die Sichtweise. Wenn du deinen Fokus auf das Negative richtest, wirst du die Krankheit damit nur noch verschlimmern. Suche Gründe warum du es VERDIENT hast gesund zu sein – und nicht nach Ausreden, warum du für den Rest des Leben krank bleiben musst.
  • Und wenn die Gene dafür schuld wären: Es ist längst erwiesen, das Gene veränderbar sind. Sie sind modellierbar! Wie du das tun kannst und auch solltest, erfährst du in meinem Buch „Dekonstruktion im Menschen"
  • ​Alle Leser des Buches „Dekonstruktion im Menschen“ die alles genau umgesetzt haben, hatten Erfolg. Egal ob sie es vererbt hatten oder nicht!
  • ​Übrigens sind die Gene immer dann an etwas Schuld wenn man sonst keine plausible Antwort auf das Problem kennt
Die Inhalte des Buches:
  • Wie du dein Rheuma von Zuhause aus Schritt für Schritt besiegen kannst
  • ​Über die konstruktive und destruktive Wirkung der Charaktereigenschaften und wie man bei der Umformung vorgehen sollte
  • ​Warum es von Vorteil ist keinem der 4 Temperamente den Vorrang zu Geben.
  • ​Wie man negative Glaubensmuster zu positive Einstellungen formt. Hier beginnt der wahre Heilungsprozess - oder aber auch der Niedergang.
  • ​Über die wissenschaftlichen Gesetze der Gedanken - mit verschiedenen Beispielen. Dieses Wissen ist beim Heilungsprozess unentbehrlich
  • ​Warum die meisten mit einer Ernährungsumstellung allein keinen Heilungsprozess hervorrufen können.
  • ​Die 3 Faktoren, von denen die Geschwindigkeit Deines Erfolgs abhängt
  • ​Welche 3 Organe versagt haben (bzw. viel zu stark überlastet worden sind) und wie man sie wieder zu voller Leistung ankurbeln kann
  • ​Warum Du anstatt Besserung – Enttäuschung erleben kannst und wie Du von Anfang an dagegen steuern solltest
  • ​Wie Du festgesetzte Schlacken, Kalk, Ablagerungen und Säuren/Basen aus dem Körper (auf)lösen und abtransportieren musst - Achtung: Vergiss alles was Du bisher darüber gelernt hast!
  • ​Die Funktionsweise und Aufbau eines Gelenks und dessen Krankheitsentstehung
    Ursachen von Autoimmunerkrankungen tatsächlich unbekannt?
  • ​3 Gründe warum die eine Gruppe mit einer Giftbelastung gesund bleibt – und die andere unter schlimmen rheumatischen Schmerzen leidet. Wechsele zu der ersten Gruppe!
  • ​Der Mythos über die Übersäuerung – warum Schulmediziner darüber lächeln und zwar mit Recht. Wenn Du dies nicht beachtest, hilft dir die beste Entsäuerungskur nicht
  • ​Der Kreislauf der Ablagerungen und der Entzündungen – und wie Du ihn durchbrechen musst
  • ​Welcher Parameter Deine Atmung, den Kreislauf, die Verdauung, die Abwehrkraft und den Hormonhaushalt beeinflussen. Darauf solltest Du Deinen Augenmerk richten!
  • ​Über die ausgeglichene Ernährung
  • ​Eine Antwort auf die Frage: „Warum gerade ich?“
  • ​Die Funktionsweise der Nieren und was passiert, wenn sie ihren Aufgaben nicht mehr nachkommt.
  • ​Mit welcher erstaunlicher Methode Du die Nieren wieder auf Vordermann bringst
  • ​Die Funktionsweise der Leber und dessen Zusammenhänge mit rheumatischen und anderen Erkrankungen
  • ​Warum es kaum einen Rheumatiker gibt, bei dem die Leber richtig funktioniert und was Du dagegen unternehmen musst. Lass Dich nicht von positiven Leberwerten täuschen
  • ​Welches Kontroll- und Vernichtungssystem im Körper versagt haben könnte, so dass Giftstoffe wie Schwermetalle, Schädlingsbekämpfungsmitteln, Medikamente, Unmengen an Bakterien, Pilzen und Parasiten den Organismus infizieren konnten. – Und wie Du Ihr Kontroll- und Vernichtungssystem wieder auf die Beine stellst
  • ​Warum Schwermetallausleitungen selten sinnvoll sind bzw. warum sie nicht langfristig helfen
  • ​Das Problem der Intrahepatischen Steine in der Leber und was Du dagegen unternehmen musst. Wer dieses Thema nicht ernst nimmt kann keine echte Schmerzfreiheit oder Linderung erleben
  • Wie Ärger, Hass, Furcht, Eifersucht, Ablehnung, Depression, Selbstmitleid und Hoffnungslosigkeit Deine Gesundheit in die Knie zwingen und welche Lösung Du in Anspruch nehmen kannst
  • ​Warum diese Kur mit ABSTAND die stärkste und effektivste Methode Weltweit ist. Und warum sie ohne Nebenwirkungen zur DAUERHAFTEN Schmerzfreiheit verhilft.
  • ​Intrahepatische Steine in der Leber – von der Medizin bestätigt aber leider nicht genug ernst genommen. Warum?
  • ​10 Gründe, warum die Leberentstauung unumgänglich ist
  • ​Die Funktionsweise des Darms und die Zusammenhänge mit Rheuma, Arthritis und anderen entzündlichen  Autoimmunerkrankungen
  • ​80 % des Immunsystems sind vom Darm abhängig! Und doch macht es keiner richtig den Verdauungstrakt instand zu setzen. Auch die meisten Heilpraktiker und Therapeuten gehen dieses Problem von der falschen Seite an. Mache Du es von Anfang an richtig und spare Dir so viel Geld und Zeit
  • ​Wie im Laufe vieler Jahre Ablagerungen und Schlacken im Dünn- und Dickdarm entstanden sind. Wie Sie zu schweren Krankheiten führen und wie Du diese wieder loswerden kannst. Wir reden hier von KILOWEISEN Ablagerungen
  • ​Von der Eubiose, Dysbiose und der Darmflora. Welche wichtigen Vorarbeiten geleistet werden müssen, bis man diese positiv beeinflussen kann.
  • ​Die einfachste, schnellste und effektivste Methode rauszufinden, welche Nahrungsmittel Du nicht verträgst. Möglicherweise wirst Du Dich bei dem einen oder anderen Lebensmittel wundern
  • ​Wichtige Informationen zu Ernährung eines Rheumatikers
  • ​Wie Du die Grundlage von Parasiten zerstören können und auch solltest. Parasiten - seien es meterlange oder mikroskopisch kleine – sind oft das Grundübel vieler rheumatischer Erkrankungen. Vergiss Parasitenreinigungen - denn sie bringen (langfristig) gar nichts! Du schadest damit nicht nur dir sondern auch deinem Portmonnaie!
  • ​Warum die Ursachen NICHT in den Gelenken zu suchen sind.
  • ​48 Symptome von Parasitenbefall
  • ​Innere und äußere Pilze. So müssen sie eliminiert werden
  • ​Die Ursachen von Rheuma in Zähnen, Zahnwurzeln und im Kiefer und wie Du dabei entscheiden solltest
  • ​In welchem Fall Amalgamfüllungen NICHT sofort entfernt werden dürfen
  • ​Die 6 Schadstoffquellen die Du unbedingt vermeiden solltest. Bist Du vielleicht mit einem dieser Schadstoffe täglich in Kontakt – sei es beruflich oder privat?
  • ​Welche Zahnfüllungen eignen sich für Dich am besten. Vor- und Nachteile der üblichen Zahnfüllungen.
  • ​Positives über die Implantologie
  • ​Achtung Entgiftungskrisen... und wie Du damit umgehen sollst.
  • ​Über die (Schwermetall)Vergiftungen von Quecksilber, Blei, Aluminium und Cadmium
  • ​Die 3 Arten von Zahnherden, warum Sie mitschuldig an rheumatischen Erkrankungen sein können und was Du dabei tun musst
  • ​Wie Du einen Zahnarzt findest, der Dich versteht und Deine Probleme ernst nimmt und Dir auf dem Weg zum Ex-Rheumatiker behilflich sein kann.
  • ​2 Beispiele über die Wirkung von Amalgam auf die Rheumatoide Arthritis
  • ​Eine Methode, wie Sie Zahnfleischprobleme wie Parodontose, Parodontitis und freie Zahnwurzeln in den Griff bekommen. Das solltest Du auch, denn Parodontitis ist oft für rheumatische Erkrankungen (mit)verantwortlich!
  • ​Welche sportlichen Aktivitäten auch ein Rheumatiker ausüben kann und nach Möglichkeit sollte.
  • ​Diese Sportübung wirst Du lieben!
  • ​Kann Knorpel wieder nachwachsen?
  • Schritt-für-Schritt Anleitung
Das ist nur eine sehr kleine Auswahl von Dingen die Du in diesem Lehrgang entdecken wirst. Insgesamt sind es 10 Kapitel mit unbezahlbaren Informationen die Du sofort anwenden kannst.

Das Buch "Dekonstruktion im Menschen" wird regulär für 39,95 EUR verkauft...
Das sagen Käufer über den Rheuma-Bestseller:

F&Q
Ist der Preis in Höhe von 39,95 EUR einmalig?
Ja. Kein Abo. Keine versteckten Kosten
Ich habe noch keine genaue Diagnose, ist es dann trotzdem das richtige für mich?
Es spielt keine Rolle welchen Namen der Arzt deinen Beschwerden gibt. Tatsache ist, dass der Körper streikt und SOS ruft. Auch wenn es 400 Arten von rheumatischen Erkrankungen gibt - die Methode sie an der Wurzel Schritt für Schritt anzugreifen ist immer die gleiche. Denn die Hauptfundamente aller Erkrankungen sind  immer wieder die gleichen. Wo und in welcher Form die Entzündung oder der Schmerz sich bemerkbar macht, spielt nur sekundär eine Rolle. Wichtig hierbei ist, dass dir nicht das passiert was den meisten passiert:

Vor lauter Blutkörperchen sehen sie den Menschen nicht mehr!
Ich habe schon so viel ausprobiert aber keinen Erfolg gehabt.
Als Thomas A. Edison versuchte die Glühlampe zu erfinden, ist er dabei 10.000 mal gescheitert. Daraufhin sagte er:
"Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10.000 Wege gefunden, die nicht funktionieren."
Beim 10.001 Versucht hatte er Erfolg
Das gleiche gilt auch für Dich. Du weiß nun was nicht funktioniert - gebe nicht auf. Außerdem probieren wir nicht. Wer das Programm durchgezogen hat - und zwar auf allen Ebenen, hatte Erfolg. Und wenn nicht - habe ich mich persönlich um ihn oder sie gekümmert.
Ich habe kein Rheuma sondern andere Beschwerden
Kauf dir das Buch trotzdem. Im laufe vieler Jahre habe ich soooo oft gehört wie auch andere Erkrankungen oder Beschwerden damit verschwunden sind. Ich werde immer gefragt warum ich das Buch auf Rheumatiker konzentriere, da es doch eigentlich für Jeden Menschen ein "Must have" ist - selbst als Gesundheitsvorsorge.
Dem gebe ich vollkommen Recht!
Ich bin eigentlich gesund, möchte es auch bleiben. Inwiefern kann mir das Buch nützlich sein?
Gibt es ein Vollkommenes Maß an Gesundheit? Nein, das gibt es nicht. Noch oben hin gibt es keine Grenzen im Gegensatz zu "nach unten". Während die Krankheit mit dem Tod enden kann, kann sich die Gesundheit über alle Vorstellungen erheben. Den Schlüssel dafür erhältst du in diesem Buch "Dekonstruktion im Menschen". Ich spreche hier übrigens nicht nur von körperlicher sondern auch seelischer und geistiger Gesundheit. Denn das alles ist eng miteinander verbunden!
Gibt es das Buch auch in anderen Sprachen?
Ja, und zwar in Englisch, Spanisch, Französisch, Niederländisch und Russisch. In diesem Fall bitte ich dich Kontakt mit uns aufzunehmen. Die Kontaktdaten findest du im Impressum.
Ist es möglich das Buch auch als Hörbuch und E-Book zu erhalten?
Ja, beim Buchkauf erhältst du die Möglichkeit es auch in dieser Form zu einem günstigen Preis zu beziehen.
Muss ich meine Medikamente weglassen um mit der KSG H+ Methode beginnen zu können?
Nein, das musst du nicht!
Ich habe keine Gallenblase oder Schilddrüse mehr. Kann es mir auch helfen?
Ja, auch dann macht es Sinn die KSG H+ Methode durchzuführen. Oder besser gesagt: Dann erst recht!
Ich habe keine Gallenblase oder Schilddrüse mehr. Kann es mir auch helfen?
Ja, auch dann macht es Sinn die KSG H+ Methode durchzuführen. Oder besser gesagt: Dann erst recht!
Bei mir hat es mit den Wechseljahren begonnen – hilft die KSG H+ Methode in solchen Fällen auch?
Hier handelt es sich um ein Ungleichgewicht des Hormonhaushalts. Idealerweise solltest du die Ursachen davon beheben. Halte dich in dem Fall genau an die Schritt-Für-Schritt Anleitung im Buch.
Ich habe es vererbt bekommen, da kann man doch nichts machen oder?
Das Märchen von der Vererbung benutzt man immer dann sehr gerne wenn man keine Antwort auf die Fragen findet. Werde zum Wissenden und erkenne, dass deine einzige Vererbung die wahre Gesundheit ist.
Ich bin so begeistert von deiner Arbeit, darf ich diese Seite meinen Freunden empfehlen?
Das würde mich sehr freuen :-)
Bei mir sind die Ursachen psychischer Natur. Komme ich mit diesem Buch „Dekonstruktion im Menschen“ auch weiter?
In dem Fall würde ich dir das Buch ganz besonders ans Herz legen.
Ich möchte darüber schlafen, bevor ich dieses Angebot annehme
Dann gute Nacht. Wenn man die Gesetze des Unterbewusstseins nicht kennt ist es keine kluge Entscheidung dem Unterbewusstsein die Möglichkeit zu geben hierauf Einfluss zu gewähren. Denn das Unterbewusstsein arbeitet besonders stark während dem Schlaf. Entscheide Dich JETZT mit deinem vollen Bewusstsein. Denn näher an einer Lösung wirst du womöglich nie wieder sein. Falls du meine Worte nicht nachvollziehen kannst - wenn du das Buch "Dekonstruktion im Menschen" gelesen hast, wirst du mich verstehen.
Ist es möglich das Programm auch während der normalen Arbeitstage als vielbeschäftigter Mensch durchzuführen?
Mein Ziel war es, dieses Programm für jeden Menschen in allen Lagen möglich zu machen. Ich habe es auf die Probe über Jahre hinweg gestellt und es hat bestanden. Also zögere nicht - wo eine Wille da auch ein Weg!
Ab welches Alter kann man das Programm durchführen?
Unser jüngster Ex-Rheumatiker war damals 6 Jahre alt als er begonnen hat. Unser älteste war 94 Jahre jung und ist mittlerweile 100 Jahre jung und rheumafrei!
Ich habe keine Fragen mehr!?
Na, warum bist du dann immer noch auf dieser Seite? Jetzt aber los zum Rheuma-Buch! Und bitte versprich mir eines: Dass du es innerhalb von 3 Tagen lesen wirst! Du brauchst dafür vielleicht nur 4-6 Stunden. Und ich meine das wirklich ernst: Wenn du schon so viele Bücher bei dir liegen hast... Lies das Buch UND handele!

Was Anwender des Buches sagen:
Sehr geehrter Herr Sadlowski,
..aber ich will Ihnen noch mal schreiben, dass ich dank Ihnen - nach 4 Jahren keine Probleme mehr mit Rheuma habe.
Und nicht nur das - ich fiele mich 20 Jahre junger.
Es hat alles funktioniert wie sie beschrieben haben. DANKE!
Mira Dopczynska
 - - - - - - -

"Lieber Herr Sadlowski,
vor mehr als einem Jahr lag ich mit stärksten Schmerzen in einer Fachklinik für Rheumaerkrankungen. Die Ärzte sagten sinngemäß, dass Rheuma bzw. Arthritis nicht heilbar sei, und ich mit diesen Einschränkungen leben müsste. Inzwischen bin ich geheilt! Das habe ich Ihnen und Ihrem Programm zu verdanken. Jeder, der eine Person mit rheumatischen Erkrankungen kennt, sollte sofort Ihr Programm empfehlen. Damit kann man sich ein großes Leid ersparen. Herzlichen Dank "
Rolf A.
 - - - - - - -

Guten morgen Andreas, wir waren doch beim du oder? Es fing alles mit meinem Mann Günther an. Er hat immer wieder heftige Gichtanfälle. Zwei drei Jahre lang. Gingen immer gleich zum Arzt die hatten das ganze auch noch belächelt. Meinten wohl das sei der Wohlstand. Verschrieben hatten sie nur Tabletten das die Harnsäure wieder sinkt. Bis er einmal einen solch heftigen Gichtanfall hatte das er gleich Ohnmächtig wurde. Da sagt ich zu mit jetzt reichts. Bin heim und bin von meinem PC nicht mehr weg bis ich was gefunden hat...Und nach deiner Kur...
Ich kann nur sagen dass war der Wahnsinn was wir alles nicht mehr hatten. Keine Rückenschmerzen,Bluthochdruck,keine Gichtataken, .......... vieles mehr ich bin frei wie ein Vogel, sag ich immer zu meinen Mann. Wegen ihm haben wirs gemacht und ich bin auch gleich gesund geworden. Nebenbei haben wir noch jeder 14 Kilo abgenommen. Ich danke dir das du uns quasi geheilt hast. Alles liebe und mach weiter so. Immer schön von dir zu hören. Tut gut.
Liebe Grüsse Vierkorn Rosi
  - - - - - - -

Sehr geehrter Sadlowski.
Ich habe Ihr Programm durch geführt und bin nun schon ziemlich  lange schmerzfrei und fühle mich wieder gesund. Man hat mir gesagt dass ich polymialgia habe und die tabletten die mir verabreicht wurden , hatten viele Nebenwirkungen und das konnte ich nicht vertragen. dann habe ich Ihr Programm gefunden,So vielen dank für alles.
Mit dankbaren Gruesse
Anita Clements
 - - - - - - -

Guten Tag Andreas,
ich habe seit ca. 10 Jahren mit deinem Programm Erfolg, die Gelenkschmerzen und die Gicht in den Füßen sind innerhalb eines Jahres vollständig abgeheilt und bis heute nicht wieder zurückgekehrt.
Medikamente habe ich von Anfang an keine genommen.
Ich habe dein Buch und dein Programm auch schon vielfach weiterempfohlen.
Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Endlichhofer
 - - - - - - -

Hallo, Andreas,
auch ich möchte mich ganz herzlich für das wunderbare und effektive "Endlich-Schmerzfrei"-Programm bedanken, das bei mir wirklich sehr geholfen hat.
Seit 2015 fingen bei mir die Gelenke an zu schmerzen. Es wurde im Laufe der folgenden Monate immer schlimmer, so dass es mir an manchen Tagen schwer fiel, kleine Strecken wie zum Bahnhof oder zum Bäcker zu laufen. Am schlimmsten waren die Hände! Dann folgten die Schultern, die Knie, sogar das Kiefergelenk!
In unserer Familie gibt es einige Rheumafälle, und es war klar: nun hat es mich mit 46 Jahren auch erwischt. Was tun?
Meine Mutter riet mir eindringlichst, nicht den schulmedizinischen Weg zu gehen, da sie selber damit keine guten Erfahrungen, geschweige denn eine Heilung erfahren hatte. Die dauernde Medikamente-Einnahme führte zu heftigen Schädigungen anderer Organe, und der daraus entstandene Teufelskreis lässt sich kaum mehr durchbrechen.
Ich machte mich also auf die Suche. Und mußte bald feststellen, auf was für kuriosen Blödsinn man dabei stößt!
Am schlimmsten sind wirklich die starren Jammerberichte, die die Krankheit Rheuma zu etwas unheilbarem, niederschmetterndem stilisieren, dem man nicht entkommen kann. Ich wollte solchen Berichten keinen Glauben schenken.
Und da bin ich im internet auf deine Seite gestoßen, und hab sofort angefangen.
Gleichzeitig war ich bei einem wunderbaren Heilpraktiker in Behandlung, der mit einer eigenen Methode (eine Mischung aus Ohrakkupunktur und Pulsdiagnose) die Hauptursache für mein Rheuma herausfand: der Darm.
Für die naturheilkundliche Begleitung , die auch eine Nahrungsumstellung, Eigenbluttherapie und Darmsymbiose miteinschloß, bin ich sehr dankbar.
Aber so richtig wirken konnte sie tatsächlich erst, nachdem ich mit deiner Kur begonnen hatte.  Nach etwa vier Wochen ging es dann steil bergauf, und dann konnte ich wieder wandern gehen!!
Nun sind eineinhalb Jahre vergangen, meine Hände sind wieder wunderbar und Klavierspielen und Handwerkern machen wieder Freude; auch habe ich wieder einige Bergtouren hinter mir und so einiges andere, was vor zwei Jahren nicht mehr möglich war.
Endlich wieder schmerzfrei gehen: allein das ist etwas sooooo Wunderbares!!!!!
Ich möchte jedem Rheumapatienten dringend empfehlen, die Heilung selber in die Hand zu nehmen und sich nicht durch "wissenschaftliche" Unabwendbarkeit dieser Krankheit entmutigen zu lassen!
Die Instandsetzungen der Organe, das Miteinbeziehen der Seele (wo bin ich starr geworden in meinen Gedanken in meinem Verhalten? etc.) sind die wichtigsten Aspekte, die zu einer tatsächlichen Heilung dieser Krankheit führen können.
Nur Mut! Das Durchhalten dieser Kuren rentiert sich!!!!
Vielen Dank, lieber Andreas, und weiterhin viel Erfolg mit deinem Heilprogramm!!!
Claudia
 - - - - - - -

Sehr geehrter Herr Sadlowski,
seit einiger Zeit drängt es mich, Ihnen über meine bisherigen guten Erfahrungen zu berichten, wollte aber dazu wieder einen ausführlichen Bericht schicken wie den ersten, den ich Ihnen am 24. September gesandt habe.
...Und natürlich bin ich glücklich, daß ich im Internet auf Rheumafrei.de gestoßen bin um so meine Beeinträchtigung, eine unangenehme Zivilisationskrankheit, loszuwerden, indem die Ursachen beseitigt werden.
Wenn ich mit Menschen über Gesundheit ins Gespräch komme und ich merke, daß dieser Mensch wirklich etwas Entscheidendes für sich tun will, dann empfehle ich selbstverständlich Rheumafrei.de.
Ihnen, Herr Sadlowski und Ihnen, Herr Weiss, sowie Ihren Mitarbeitern wünsche ich erholsame Feiertage und alles Gute zum neuen Jahr.
Freundlichen Gruß nach Asbach
 Gustav Schulz
- - - - - - -

Hallo Herr Sadlowski,
zuerst möchte ich mich für Ihre tolle Unterstützung während meiner Kur bedanken  , ich freu mich immer wieder wenn ich von Ihnen Post bekomme. Ich habe seit der Kur keinerlei Probleme mehr ... Ich denke dass ich einen Weg gefunden habe und wenn ich so schmerzfrei bleibe ist das doch wunderbar Dank Ihrer Unterstützung, dass muss ich immer wieder erwähnen, wahrscheinlich hätte ich mich ohne dass ich auf Ihre Seite gekommen wär, in die Hände der Schulmediziner gegeben und würde heute noch Medikamente nehmen....
Mit freundlichen Grüßen
Frau Rubatto
 - - - - - - -

"Ich hatte sehr daran gezweifelt, als ich damit begann, diese natürliche Therapie durchzuführen. Ich hatte 6 Jahre lang starkes Rheuma. Meine Gelenkschmerzen und starken Schwellungen, besonders an den Füssen, sind verschwunden und ich kann mich endlich wieder frei und wie ein junger Mensch fühlen. Die schlaflosen Nächte sind für mich Vergangenheit, Vielen Dank! Ich kann es wirklich jedem empfehlen, nicht wie ich erst ein Dutzend andere Sachen auszuprobieren, bevor man etwas findet was wirklich die Wurzel der Krankheit erstickt."
Alexander W., Lohmar
- - - - - - -

"Ich möchte Sie gerne darüber informieren, welch unglaubliche Wirkung Ihr Programm hat. Warum kennt es nicht die ganze Welt? Warum kennt es mein Arzt nicht? Zwei Monate nach Beginn des Programms, bin ich nun ganz weg von meinen Medikamenten. Es hat mich vor einer weiteren Ausgabe von Tonnen an Geld gerettet. Gott segne Sie!"
Ralf K., 63, Schweiz
- - - - - - -
Hallo Herr Sadlowski,… Zurzeit befinde ich mich noch in Phase 1 der Anwendung,.... Ende dieser Woche werde ich dann den 2. Schritt angehen. Was ich bisher sagen kann ist, dass ich seit Beginn... keine Medikamente, sprich Voltaren oder Iboprofen nehmen musste. Bis dahin Herzliche Grüße
Beate Knippel
- - - - - - -

Sehr geehrter Herr Sadlowski
Sehr geehrtes Rheumafrei Team
Ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Ich muss nun keine Medikamente mehr nehmen und bin geheilt.
Ich wusste es dauert bei mir länger aber nun nach 3 jahren fühle ich mich super.
Sie haben mir das Leben gerettet und dafür bin ich Ihnen sehr sehr dankbar. Kein Arzt dieser Welt hätte das gekonnt.
Nochmals lieben Dank für alles.
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Daniela B.
- - - - - - -

"Hallo Herr Sadlowski,....ich hatte vor einer Woche damit angefangen. Es gab eine Erstverschlimmerung die sich anhielt auch noch eine Woche nachdem ich begonnen habe. So ab gestern geht es mir erstaunlich gut.... "
Steineman, Österreich
- - - - - - -

Hallo Herr Sadlowski, Meine Erfolge sind schon so erheblich, das es unmöglich ist darüber zu schweigen. Ich bin einfach total froh und dankbar Sie gefunden zu haben und das ich mir so selber helfen kann. Nun wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Wochenende Und verbleibe mit, auch bald rheumafreien Grüßen
Edeltraud Sticher
- - - - - - -

Seit 20 Jahren an Chr. Polyarthritis erkrankt - Hallo Herr Sadlowski, .... Nach dem Lesen habe ich erst mal geheult. Endlich hat mal jemand bestätigt, was ich schon immer gedacht habe, dass Selbstheilung möglich ist. Ihr Buch ist gut aufgebaut und leicht verständlich. Im April bin ich dann mit dem 1. Schritt angefangen... Mittlerweile bin ich bei Schritt 6 angelangt. Dann im August Kortison abgesetzt ...
Viele Grüße Sigrid Andreas, 43 Jahre
…Ps. Sie haben dass beste Programm erstellt, was Ich bis jetzt gelesen habe, und Ich werde es einen jeden weiderempfehlen, der was in diese richtung Probleme hat. 10 Sterne für Sie, und Ich wünsche Ihnen, Das Ihre Frau und Sie ganz gesund bleiben. In Hochachtung....und mit vielen lieben Grüßen aus der Steiermark....
Hans Leifert,
- - - - - - -

... Mir geht es von Mal zu Mal immer besser. Es sind viele kleine Wehwehchen einfach verschwunden....Liebe Grüße
Ulrike Große
- - - - - - -

Hallo Herr Sadlowski, habe Ihr Rheumabuch gelesen und kann Ihren Ausführungen uneingeschränkt zustimmen. Habe bereits viele andere Bücher gelesen und auch mit naturheilkundlichen Ärzten und Betroffenen gesprochen und bin dabei zur Überzeugung gelangt, dass die Maßnahmen, aus Ihrem Rheumabuch unerläßlich sind um wieder die Gesundheit zu erlangen oder zu erhalten. Liebe Grüsse
Alois Reiterer
- - - - - - -

Haben Sie nochmals vielen Dank. Ich verspüre schon leichte Besserung was dir Schmerzen in meinen Gelenken betrifft. Ich habe nämlich Psoriasis Arthritis. Meine Haut wird auch besser. Mein Bekannter sagte mir, dass Sie gerne informiert werden möchten wie die Kur anschlägt. Ist dies korrekt? Bis bald
Markus Barth
- - - - - - -

Hallo Andreas, Ich möchte mich heute ganz herzlich bei Ihnen bedanken, mit wieviel Engagement Sie sich für die Heilung anderer einsetzen! Auch herzlichen Dank für Ihre beständige Unterstützung und dass Sie immer wieder Mut zum Durchhalten zusprechen. Dieser Einsatz von Ihnen zeigt, wieviel Ihnen daran liegt, dass auch andere auf ganz natürliche Weise ohne Rheuma weiterleben können. Mit herzlichen sonnigen Grüßen,
Silvia S.
- - - - - - -

Hallo, Herzlichen Dank. Ich freue mich das sie einen so kostbaren Weg aufzeigen.
Janette Rauch
- - - - - - -

Hallo Herr Sadlowski, wir haben vorgestern telefoniert wegen meiner fetten eitrigen angina. Gestern war sie schon weg und heute erst recht. nach einem halben jahr dichtem nasen-rachen-raum kommt grad langsam wieder luft rein,... vielen dank für die unterstützung...!!!!! ich bin so froh.
Dörte Hahn
- - - - - - -

Sehr geehrter Herr Sadlowski,
... Vielen Dank! Ein besonderer Dank aber gilt Ihnen bezüglich dem Folgenden: Ich habe seit 17 Jahren Rheuma und nichts hat geholfen außer der Diät von Dr. Klaus Hoffmann, die aber nicht heilt, sondern nur lindert - immerhin. Während dieser Krankheitszeit habe ich Rheuma immer als Feind angesehen und als Ausdruck davon zum Beispiel bei einer Familienaufstellung für das Rheuma selbst, für das auch eine Stellvertreterperson stand, den hässlichsten Teilnehmer im Raum ausgesucht. Nun habe ich zum ersten Mal etwas Versöhnliches zum Rheuma gelesen, indem es nicht nur mich pisackt, mich plagt und mir schon viel, viel Geld aus meinem Budget aufgefressen hat, sondern indem Sie es wie einen Retter beschreiben, durch den mein Körper selbst - mit dem ich sonst immer gehadert habe - mich durch diese Krankheit vor dem Tod rettet. Das ist so eine andere Sicht und tut so gut, weil man endlich einmal auch eine positive Sicht auf die Krankheit haben kann und damit ja auch auf sich selbst, was diesen Punkt betrifft. Vielen Dank! Mit herzlichen Grüßen
Elisabeth Winterer
- - - - - - -

Hallo Hr. Sadlowski, …wir sind alle so begeistert. Man kann gar nicht glauben, daß es eine so gesunde Lösung gibt das Rheuma zu heilen. Uns wurde auch noch nie erklärt warum Rheuma ausbricht. Die Ärzte sagen nur: erblich bedingt, Stress.... Z.B. Auf die Frage, ob denn eventuell auch Impfungen schuld sind, gehen die Ärzte gar nicht ein. Bei dem Versuch den Ärzten um Zusammenarbeit mit einem Chinesischen Arzt oder Heilpraktier zu bitten, wurde mir sofort gesagt, daß ich das unterlassen soll. Na da ist man erstmal geschockt. Wir haben versucht einige Wochen das MTX abzusetzen, da Francesca auch langsam anfing, die Medikamente abzublocken. Und ich denke, was der Körper versucht abzuwehren, kann nicht gut sein. Aber die Schmerzen wurden immer schlimmer und wir wußten keinen anderen Rat als nochmals in die Klinik in Garmisch zu gehen und eine vernünftigere Lösung zu finden. Jetzt hatten wir nicht nur das MTX , sondern auch noch das En breI dazu bekommen, von dem man noch nicht einmal weiß wie die späteren Auswirkungen sind , da es erst ca. 10 Jahre auf dem Markt ist. Ich habe immer wieder versucht mit den Ärzten zu reden und eine andere Lösung zu finden. Aber sie gingen überhaupt nicht darauf ein. Im Gegenteil, sie sagten mir, daß Sie Ärzte auf diesem Spezialgebiet sind und sie schon wissen was sie tun . Es ist ein so tolles Gefühl meiner Tochter auf einem so schonenden Weg vom Rheuma zu befreien. Ich glaube, daß mich ein Engel auf Ihre Internet-Seite geführt hat. Liebe Grüße aus Muenchen
Bernadette A.
- - - - - - -

Sehr geehrter Herr Sadlowski, ich mache Ihr Programm jetzt erst seit 7 Tagen. Die Schmerzen im Fußgelenk sind weg. Es kann natürlich auch Zufall sein, weil die Schmerzen nicht immer da sind. Ich fühle mich sehr gut und hoffe es geht weiter besser. Mit freundlichen Grüßen
F. Giotta
- - - - - - -

Ein herzliches guten Tag zurück, ... ich bin total begeistert und war wirklich zwei Tage fast ganz ohne Beschwerden!! Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Mal. Da das mal so richtig zum durchatmen war, nach so langer Zeit!!! Ich habe es auch schon ganz vielen erzählt und immer den Hinweis zu Ihrer Site gegeben. Herzliche Grüße
Edeltraud Sticher
- - - - - - -

Hallo Herr Sadlowski! Eigentlich wollte ich mich erst nach dem nächsten Schritt bei Ihnen melden. Kurz und knackig: Ich bin 47 Jahre alt und habe seit 21 Jahren Rheuma (verschiedene Diagnosen von verschiedenen Ärzten!). Vor 8 Jahren hat ein sehr junger Zahnarzt meiner Meinung nach die Ursache dafür festgestellt (verschleppte , schwere Kieferhöhlenvereiterung trotz regelmäßiger Kontrolluntersuchungen unerkannt). Bakterien produzieren Eiweiße wenn sie absterben und das schädigt die Nieren. Das hat mich nach einer schlimmen OP 13 Zähne gekostet. Er hat mir gesagt, daß ich noch ein chronisches Leiden haben müßte... Eine Ganzkörperentgiftung wäre dringend von Nöten. Die grinsenden Ärzte, die daraufhin aufgesucht habe können sie sich sicher vorstellen. ... war ich einige Monate völlig Beschwerdefrei (vorher eher kurz vor dem Rollstuhl...), habe aber immer gesagt ,daß das nicht ausreicht. Das unangenehme Gefühl in der Nierengegend ließ mich nicht los, bis es dann wieder von vorne los ging. Allerdings habe ich im Laufe der Jahre alle Ärzte zum Teufel gejagt und in Selbstversuchen eine ähnliche Lebensmitteltabelle erstellt wie Sie. Eine liebe Internistin hat mir die Freiheit gelassen mit 2-4 mg Kortison/Tag selbst zu dosieren. Kein Arzt oder Heilpraktiker konnte mir helfen. Urologen haben in mir wohl eher den Psycho gesehen und gesagt, dass Nieren NIE zu 100% funktioniren. Ich wußte immer, daß das gelogen ist!!! Vor war ich Leistungssportlerin (Springreiten) und habe mich weitgehend 'antirheumatisch' ernährt, ohne es zu wissen! Ich bin in der 3. Woche und bereits Kortisonfrei. Ich werde das ganze Programm durchziehen, weil ich weiß, daß Sie mir das letzte Puzzelstück zu meinen Erfahrungen geliefert haben. Vielen Dank hierfür !!! Im Moment fällt es mir unsagbar schwer, wieder auf alles Mögliche zu verzichten aber ich denke der Weg lohnt sich... Ärzte sind NICHT daran interessiert schonend zu helfen, sie wollen nur verdienen. Aber nicht mehr mit mir. Ich hoffe, daß Sie noch viele Menschen mit Ihrem Buch erreichen. Viele freundliche Grüße aus Griesheim / DA
Marina Mühle
- - - - - - -

Hallo Andreas,
ich möchte über meine Erfahrungen die ich mit deinem Programm gemacht habe, berichten.
Ich bin kein Rheumatiker aber wie wahrscheinlich jeder Mensch mit mehr oder weniger größeren Wehwechen. Mein größte Problem war die Laktose und Fructose Intoleranz und damit verbundenen leiden. Müdigkeit überfiel mich immer öfter. Egal ob ich 7 oder 10 Std. geschlafen habe. Rückenschmerzen worden immer öfter.Ständig Blähbauch, Durchfall war mein beste Begleiter und eine Art andauernden Hunger nach dem Essen ( ist echt ein komisches Gefühl).
Es sind noch andere negative Begleiterscheinungen die mein Leben erschwert haben und die ich mir aufgeschrieben habe. Aber davon kann ich dir berichten wenn ich ganz durch bin.
Bevor ich von deinem Buch und damit verbundenenem Programm hörte, probierte ich über zwei Jahre vieles aus. Z.b Erhnärung Umstellung, Test zu Lebensmittelunverträglichkeiten, verschiedene Darmreinigungen aus dem Internet, Darmreinigung von der Heilpraktikerin, Colonhydrotherapie ( es waren 7 mal!!!), selbst Einläüfe ....
Was hat es alles zum Schluss gebracht? Leider nicht viel. Und das war wirklich traurig. Ich war immer wieder enttäuscht. Ich will doch nur normal essen können!
Es muss doch was geben was mir helfen kann!
Ich möchte noch erwähnen , dass ich gleichzeitg sehr stark an meine Persönlichkeit gearbeitet habe. Bin ein sehrrrr positive Mensch und nach dem ich dein Buch gelesen habe, wusste ich, bei mir sind es nicht die Destruktive Gedanken oder ein Destruktive Lebensstil die mich krank machen. Ich bin nämlich Lebensbejahend, Menschenliebend, friedlich und Gläubig ( im tiefen Herzen). Aber nicht naiv ;-) Es muss also an meinen Organen liegen die nicht ausreichend genug gereinigt sind. Also habe ich mit dem Programm angefangen.
Mein zwieschenfazit ist:
 - ich habe keine Laktoseintoleranz mehr
 - ich habe keine Fructoseintoleranz mehr
 - kein Durchfall mehr! Nach zwei Jahren endlich normale Toilettengang! Herrlich :-)
 - meine andauernde Müdigkeit ist weg
 - und kein zwicken mehr im Schulter oder Rücken.
Ich kann manchmal wirklich nicht glauben dass ich Latte macchiato trinken kann ohne gleich auf Toilette rennen zu müssen!
Ich muss mich nicht mehr am Nachmittag hinlegen um den Tag überhaupt überstehen zu können. Wie schön ist das denn????
Ich bin sehr Dankbar dein Buch gelesen und das Programm durchgeführt zu haben.
Andreas ich hoffe, du kannst viele Menschen mit deine Botschaft erreichen.
Ich werde allen meinen Freunden und Bekannten von meinen Erfahrungen berichten und Dein Programm weiter empfehlen. Jeden Tag.
Vielen Dank, dass du dir so viel Mühe gemacht hast Menschen auf ganz NATÜRLICHE Weise zu helfen.
Ich wünsche Dir alles Gute dieser Welt.
Bis bald.
Edyta G.

Jetzt aber genug - ich kann es kaum erwarten!

  • für nur einmalig 39,95 € mit 113 Seiten geballten Anti-Rheuma Know how. 
This site is not a part of the Facebook website or Facebook Inc. Additionally, This site is NOT endorsed by Facebook in any way. FACEBOOK is a trademark of FACEBOOK, Inc.